Blog

Scheich Jackson – Kinostart: 09. Mai 2019

965 Views0 Comment

Handlung: Einen ungewöhnlichen Einblick in die ägyptische Realität liefert Amr Salama mit seinem Film „Scheich Jackson“, mit dem tatsächlich der Weltstar Michael Jackson gemeint ist. Dessen Fan war einst ein junger Ägypter, der die Lust am Pop jedoch längst mit dem Glauben an den Islam vertauscht hat und nach dem Tod des Popstars an seinen Werten zweifelt.

Michael Meyns/Programmkino.de: Und so wirkt auch die Präsenz von Michael Jackson keineswegs wie ein merkwürdiges Konstrukt, sondern wie die natürliche Begeisterung eines jungen Ägypters für einen Popstar. Dass es der Produktion nicht möglich war, Original Jackson-Songs zu verwenden, erweist sich schließlich sogar als Vorteil, bleibt die Geschichte so doch stets in der ägyptischen Realität verhaftet. Selbst dann, wenn der Michael Jackson-Imitator Carlo Riley durch die Träume des erwachsenen Khaled geistert, sich einmal gar zwischen die Betenden in der Moschee einzureihen scheint. Mit viel Humor erzählt Amr Salama seine Geschichte und verzichtet dabei auf radikale erzählerische Wandlungen. Ein wenig unbefriedigend mag das versöhnliche Ende zwar wirken, doch gerade das Khaled es einfach nur gelingt, seine Verehrung zu Michael Jackson und den Islam unter einen Hut zu bringen, ist eigentlich schon genug…

  • Land: Ägypten 2017,
  • Regie: Amr Salama,
  • Buch: Omar Khaled & Amr Salama,
  • Darsteller: Ahmad Alfishawy, Maged El Kedwany, Ahmed Malek, Amina Khalil, Basma, Yasmine El Raes, Carlo Riley, u.a.
  • Laufzeit: 93 Minuten


Website: scheichjackson.der-filmverleih.de